Erlebnismühle Molzbachhof

Es klappern die Räder am rauschenden Bach ...

“Worth a millers thumb” – den Daumen eines Müllers wert, sagt man im Englischen, wenn man ein besonderes Feingefühl beschreibt. Denn die Fähigkeit, das Mehl zwischen Daumen und Zeigefinger zu reiben und damit die Qualität des Mehls zu prüfen, war entscheidend für die Wahl der richtigen Mahlsteine und den “reibungslosen” Ablauf der Mühle.

Auch mußte der Müller stets auf das Geräusch der Mühlsteine achten und für das rechtzeitige Nachfüllen der Trichter sorgen. Doch die Geschicklichkeit des Müllers und seine Macht über die Technik brachte ihm nicht nur Bewunderung ein. Die Literatur ist voll von Geschichten betrügerischer Müller, die sich entweder Korn einbehalten haben oder schlechteres Mehl lieferten als der Rohstoff, der ihnen überantwortet wurde.

Und auch die Rache der Bauern hat sich bekanntlich in Kinderliedern und Reimen erhalten. In der Molzbachmühle ist diesbezüglich nichts zu befürchten. Feinster Roggen wird hier zu Mehl vermahlen – und in einem Holzbackofen zu frischem Brot gebacken.

Tratten 36
A – 2880 Kirchberg/Wechsel
Tel: 02641 / 2203
office@molzbachhof.at
molzbachhof.at/unsere_mhle.2410

Öffnungszeiten:
ganzjährig geöffnet
telefonische Anfrage wird empfohlen

Preise:
Erwachsene p.P.: € 3,00
Kinder p.K.: € 2,00
Führungen auf Vorbestellung möglich